Sonntag, 29. Dezember 2013

Hörtipp: Jesper Stein - Unruhe

Und erneut habe ich einen tollen Hörtipp für euch. Ich durfte dank Blogg dein Buch ein weiteres Hörbuch probehören und dafür möchte ich mich herzlich bedanken. Heute soll es bei mir um "Unruhe" von Jesper Stein gehen, welches im Jumbo Verlag erschienen ist.



Protagonist ist der Kopenhagener Ermittler Axel Steen, der nach der Trennung von seiner Frau an einer inneren Unruhe leidet und Angst vor einem plötzlichen Herzstillstand hat. Doch auch in seinem Umfeld gibt es einige Probleme, denn in seinem Wohnviertel soll ein Jugendzentrum abgerissen werden. Natürlich gibt es hier auch Proteste und Aufstände, so dass die Polizei im Dauereinsatz ist. Auf dem nahegelegenen Friedhof wird dann auch noch eine Leiche gefunden und der Verdacht fällt ziemlich schnell auf die Polizei, die diese das Gebiet um den Friedhof eigentlich abgeriegelt hat und seitdem bewacht. Kommissar Axel Stein übernimmt den Fall und wird so in einen tiefen Strudel gezogen, bei dem er selbst an seine Grenzen kommt...

Die Geschichte an sich finde ich ziemlich interessant. Die Mischung aus politischem Hintergrund und dem Mordfall fand ich recht spannend und gut ineinander eingewoben. Auch mit Kommissar Axel Steen konnte ich mich recht schnell anfreunden, obwohl ich zu Beginn eher etwas skeptisch gegenüber stand. Aber er hat doch das Herz am richtigen Fleck und nach und nach erfährt man mehr über ihn, seine Ängste und seine Vergangenheit. Er bedient zwar einige Klischees des draufgängerischen und mürrischen Kommissars, aber mich hat das nicht weiter gestört.

Hin und wieder waren die Handlungsstränge vielleicht etwas komplex und ich habe sicherlich über die ein oder andere Stelle etwas mehr nachdenken müssen, aber dafür wollte ich ja auch am Ball bleiben und wirklich alles mitbekommen. Leichtes "sich berieseln lassen" ist hier also nicht immer der Fall. Aber letztendlich werden alle Fäden gut ineinander verwoben und die Aufklärung wirkt schlüssig und nachvollziehbar.

Übrigens finde ich auch den Titel "Unruhe" sehr gut gewählt. Der Bezug zwischen Titel und Geschichte wird dem Hörer recht schnell klar und ich war doch sehr überrascht, über diesen tollen Zusammenhang.

Gesprochen wird das Ganze von Hans Löw, den ihr vielleicht schon im "Tatort" oder -unter anderem- in dem Kinofilm "RubbeldieKatz" gesehen habt. Er liest die Geschichte gut, vielleicht an manchen Stellen etwas monoton, aber das vergeht schon wieder mit der Zeit.

Aber alles in allem finde ich das Hörbuch richtig toll, denn es ist spannend und erzählt eine interessante Geschichte mit einem menschlichen Protagonisten. Die Nebenstränge und die  auftauchenden Personen sind hin und wieder zwar etwas knifflig zu entwirren, aber wer sich die Mühe macht, wird spätestens mit dem Ende mehr als belohnt.

Wenn ihr nun auch Lust auf dieses Hörbuch bekommen habt oder noch ein verspätetes Weihnachtsgeschenk für jemanden braucht, könnt ihr das Hörbuch hier bestellen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥ Vielen Dank für eure süßen Kommentare ♥